Wir verwenden Cookies auf dieser Seite, die die Bereitstellung unserer Dienste erleichtern. Wie Sie einer Verwendung von Cookies widersprechen können erfahren Sie hier.
 

A LA CARTE März 2019

© Coquillade Village

PARIS, LONDON, MAILAND, NEW YORK – das neue Restaurant 959 Heidelberg Stadtgarten wäre auch in allen internationalen Metropolen ein Highlight! Schon beim Betreten spürt man, dass hier weit gereiste und erfahrene Connaisseure am Werk waren. Es befindet sich in Heidelberg, weil dies die Heimat des Unternehmers Jürgen B. Harder ist, der hier gemeinsam mit seinem Mitgesellschafter und Geschäftsführer Martin Pelz ein Gastronomie-Konzept realisierte, das für Deutschland neue Maßstäbe setzt.

Dieser war acht Jahre lang als alleiniger Geschäftsführer der Gastronomiebetriebe der Adlon Holding tätig und konnte seine ganze Kompetenz und Professionalität von der Spree mit an den Neckar bringen. Darüber hinaus gilt Martin Pelz als einer der renommiertesten Weinkenner. Der sehr designaffine Jürgen B. Harder hat sich indes bei der Gestaltung der Interieurs ausgelebt, die Rauminszenierungen, bei denen zahlreiche Kunstwerke aus der Privatsammlung Harders die Highlights setzen, kann man nur als exzeptionell bezeichnen.

Das Konzept ist ein harmonisches Gesamtkunstwerk geworden: Bistro, Fine-Dining, Pizza aus dem Holzbackofen, am Wochenende Musik von einem renommierten DJ und dazu ein Weinangebot, das ebenfalls seinesgleichen sucht. Bei dem jungen, höchst versierten Service-Team spürt man darüber hinaus, dass hier Gastgeber aus Leidenschaft am Werke sind, und so ist es nicht verwunderlich, dass sich im „959“ Geschäftsleute, Universitätsangestellte, Heidelbergbesucher und Studenten gleichermaßen wohlfühlen.

Wer für einen Heidelberg-Besuch ein adäquates Hotel sucht, dem empfehlen wir das Boutqiue Hotel Heidelberg Suites. Direkt am Neckar und an der Alten Brücke gelegen, verfügt nahezu jede Suite nicht nur über eine einmalige Aussicht auf Schloss und Altstadt, sondern die exklusive Lage ermöglicht es, die historischen Sehenswürdigkeiten leicht zu Fuß zu erreichen. Die außergewöhnlichen Villen aus der Jahrhundertwende wurden von einem international bekannten Architekten und Designer hochwertig restauriert und ausgestattet. Unsere weiteren kulinarischen Streifzüge führten uns nach Frankfurt und an den Niederrhein, wo es zahlreiche gastliche Stätten zu entdecken gibt. In einem Special haben wir uns weiterhin mit einigen der besten Winzer und schönsten Weinrestaurants beschäftigt.

Herausgeber
Thomas und Martina Klocke


Ausführliche Portraits über die oben aufgeführten Hotels und Restaurants lesen Sie in der A LA CARTE Ausgabe 3/2019, erhältlich in unserem Online-Shop, einfach auswählen und bestellen, oder entdecken Sie mit einem A LA CARTE Abonnement zwölfmal im Jahr außergewöhnliche Hotels und Restaurants der schönsten Metropolen und liebenswertesten Regionen.

ANZEIGE


Cases de Son BarbassaDeluxe-Doppelzimmer ab 185,- Euro» Zum Angebot...