Wir verwenden Cookies auf dieser Seite, die die Bereitstellung unserer Dienste erleichtern. Wie Sie einer Verwendung von Cookies widersprechen können erfahren Sie hier.
 

Bayerischer Hof

EINE WELT FÜR SICH – auch kulinarisch

Das vielfach preisgekrönte Traditionsunternehmen Hotel Bayerischer Hof, welches sich seit mehr als 120 Jahren in Besitz der Familie Volkhardt befindet, gehört mit 337 Zimmern inklusive 74 Suiten zu den führenden deutschen Häusern. Es zählt zu den Leading Hotels of the World sowie zu den Preferred Hotels. Sobald man das Luxushotel betritt, spürt man seine Geschichte, erlebt die Herzlichkeit, mit der jeder Gast willkommen geheißen wird. Zahlreiche Superlative zeichnen dieses wunderschöne Grandhotel in Münchens nordwestlicher Altstadt aus, darunter, dass es mit dem Atelier derzeit das einzige Drei-Sterne-Restaurant der Isarmetropole beherbergt.

Doch auch seine anderen gastronomischen Institutionen sind eine Freude für jeden Besucher. So wurde die zeitgenössisch interpretierte Küche des Garden Restaurants vor einiger Zeit unter der Prämisse „Garden Goes Green“ um frische und leicht bekömmliche Gerichte erweitert. „Die Gerichte zeichnen sich durch ihre Frische und Verträglichkeit aus und sind kohlenhydratreduzierter. Wir verwenden stattdessen mehr saisonales Gemüse, welches schonender zubereitet wird. Ebenso arbeiten wir weniger mit Butter und Sahne, sondern setzen vermehrt hochwertige pflanzliche Öle ein“, kommentiert Küchenchef Philipp Pfisterer das neue kulinarische Erfolgskonzept, welches nicht nur bei den weiblichen Gästen auf rege Nachfrage stößt, sondern auch die Tester des Gault&Millau überzeugt hat. 15 Punkte haben sie für 2019 vergeben. Gerade bei den diesjährigen hohen Sommertemperaturen kommen leichte Kompositionen wie die Seeforelle mit Avocado-Guacamole und griechischem Joghurt, Edamame, Wasserkresse und gepufftem Quinoa oder der Steinbutt mit Lardo, gerösteter Zitrone, Safran-Fenchel und Bulgur sehr gut an.

Optisch wie geschmacklich ein Highlight ist die Wachtel im eigenen Nest, gefüllt mit Semmelknödel an Pfifferlingen, Bohnen-Spaghetti und Wachtelei. Doch auch bewährte Klassiker aus der Rotisserie wie die Steakhüfte Wagyu Mollendo aus Chile oder das trocken am Knochen gereifte Ribeye Vacum Carnes aus Spanien – wahlweise serviert mit Sauce Béarnaise, Sauce Bordelaise oder Café-de-Paris-Butter – finden sich auf der Karte. Das Restaurant Garden, gestaltet vom renommierten belgischen Interior Designer und Kunsthändler Axel Vervoordt, wirkt dank Akzenten im Industrial-Style wie ein Kunstatelier.

Zusätzlich können die Gäste, egal welches Restaurant sie aufsuchen, an der sich in diesem Ensemble befindlichen Atelier-Bar oder in einer kleinen Lounge mit offenem Kamin und einer großen gemütlichen Couch noch ihren Aperitif zu sich nehmen, bevor sie zu Tisch gehen.

Öffnungszeiten Garden Restaurant
täglich 12.00 – 15.00 Uhr und 18.00 – 22.30 Uhr
Küchenzeit: 12.00 – 14.30 Uhr und 18.00 – 22.30 Uhr

Übernachtungspreise:
je nach Kategorie und Saison ab 240 Euro bis 15.000 Euro

Kreditkarten: American Express, Diners Club, Mastercard, Visa, EC-Karte.

Bayerischer Hof

Geschäftsführerin: Innegrit Volkhardt

Promenadeplatz 2–6
80333 München

Telefon: 0 89 / 21 20 - 0
Telefax: 0 89 / 21 20 - 9 06

eMail: info@bayerischerhof.de
Homepage: http://www.bayerischerhof.de
ANZEIGE