Wir verwenden Cookies auf dieser Seite, die die Bereitstellung unserer Dienste erleichtern. Wie Sie einer Verwendung von Cookies widersprechen können erfahren Sie hier.
 

Alte Post Holzkirchen

ZEITGEIST TRIFFT auf bayerische Gemütlichkeit

Hirschgeweihe, hochwertige Betten, schöne Stoffe, moderne Möbel im Landhausstil, Minibar, TV, liebevoll ausgesuchte Accessoires wie hier ein Schwarz-Weiß-Foto, dort eine hübsche Obstschale – die zauberhaften Zimmer im Hotel Alte Post im oberbayerischen Holzkirchen sind heimelige, komfortable Wohnoasen.

Schon von außen ist das 1674 erstmals erwähnte Haus mit seiner außergewöhnlichen Fassadenmalerei ein echter Blickfang. Einst war es die  Königlich-Bayrische Poststallhaltung. Seit Generationen befindet sich das prächtige Anwesen mit seinem bäuerlichen Barockportal in Familienbesitz. Alles atmet den Hauch der Geschichte und doch haben es die heutigen Gastgeber brillant verstanden, Historie und Zeitgeist miteinander zu kombinieren. Seit nunmehr über 20 Jahren kümmern sich Gabriele Falke und ihr Mann Udo um  das Wohl der Gäste.

„Wir haben die Alte Post von meinen Schwiegereltern übernommen. Immer wieder haben wir sie auf den neuesten Stand gebracht, damit sich die Gäste bei uns wohlfühlen. Heuer werden wir von April bis Juni den Restaurantbereich schließen, denn wir bekommen eine neue Küche, gleichzeitig werden acht Zimmer modernisiert inklusive der Bäder. Wir haben viele langjährige Mitarbeiter, das ist uns wichtig. Außerdem unterstützen uns unsere Kinder. Elisabeth kümmert sich um Organisation und Rezeption, Sohn Maximilian und Schwiegersohn Andreas Huber leiten gemeinsam die Küche.

Maximilians Lehr- und Wanderjahre führten ihn zu Sternekoch Holger Bodendorf  nach Sylt, zu Barbara Schlachter vom Berghotel Schlossanger Alp, eine Spitzenköchin des Allgäus, zur Silberdistel Sonnenalp sowie zum Parkhotel Egerner Höfe und Michael Fell. Andreas Huber, gelernter Metzger und Koch, baute seine Fähigkeiten im Hotel Interalpen Telfs und im Gmachl Salzburg aus. Das Restaurant ist eine urige große Wirtshausstube, genauso, wie man sich bayerische Gemütlichkeit vorstellt. Hier verwöhnen die beiden jungen Köche mit Spezialitäten aus ihrer Heimat, die sie zeitgemäß kreieren. So findet man auf der Speisekarte neben der Schweinshaxe mit Semmelknödel oder einem gar köstlichen Sauerbraten auch Zander auf Orangen-Fenchelgemüse und Käsegnocchi, gebratenen Ziegenkäse und Rindercarpaccio.

Aus einem ehemaligen Metzgerladen schuf die Familie eine richtig schicke, stylische Bar. „Sie avancierte innerhalb kurzer Zeit zu einem beliebten Treffpunkt für Einheimische und Gäste“, freuen sich die Gastgeber.

43 Zimmer
Übernachtungspreise:
DZ ab 135 – 175 Euro inklusive Frühstück

Öffnungszeiten Küche: 11.30 Uhr – 21.30 Uhr
Ruhetag: Dienstag

Restaurant vom 23. April – 18. Juni 2019 geschlossen


- Hunde auf Anfrage: 15 Euro
- Tagungs- und Festräume

Entfernung:
nach München: 30 km
nach Salzburg 115 km

Kreditkarten: Visa, EC-Karte, Mastercard.

Alte Post Holzkirchen

Gastgeber: Familie Hieber-Falke

Marktplatz 10 a
83607 Holzkirchen

Telefon: 0 80 24 / 30 05 0
Telefax: 0 80 24 / 30 05 5 55

eMail: info@alte-post-holzkirchen.de
Homepage: http://www.alte-post-holzkirchen.de
ANZEIGE


Cases de Son BarbassaDeluxe-Doppelzimmer ab 185,- Euro» Zum Angebot...