Wir verwenden Cookies auf dieser Seite, die die Bereitstellung unserer Dienste erleichtern. Wie Sie einer Verwendung von Cookies widersprechen können erfahren Sie hier.
 

Im Schiffchen

EINE KULINARISCHE INSTITUTION,
die Tradition und Zeitgeist perfekt vereint

Veränderung ist das Beständigste im Leben heißt es. Ein Satz, der nicht auf jeden zutrifft, schon gar nicht auf Jean-Claude Bourgueil. Seit er 14 Jahre alt ist, steht der Mann von der Loire am Herd. Nun feiert er am 1. Mai seinen 72. Geburtstag, wurde im Laufe seiner Karriere mit neun Michelin-Sternen geehrt, zählt zu den ganz Großen der internationalen Kochszene und hat noch immer den Kopf voller Rezepte.

„Am Anfang konnte ich nicht über den Pass schauen. Nun, das hat sich ja geändert“, sagt der erfolgreiche Sternekoch schmunzelnd und sinniert: „Wo ist nur die Zeit geblieben?“ 1977 übernahm Jean-Claude Bourgueil das Restaurant Im Schiffchen – „Heimathafen“ ist ein historisches Barockhaus von anno 1733. Rasch machte der quirlige Franzose den Genusstempel weit über die Grenzen des schönen Düsseldorfer Stadtteils Kaiserswerth hinaus bekannt.

Zwar hat Jean-Claude Bourgueil – dreifacher Vater, zehnfacher Großvater – angekündigt, kürzertreten zu wollen, aber noch immer füllt er Tag für Tag den Raum in der Küche mit seiner Persönlichkeit und Präsenz aus, lässt keinen Zweifel aufkommen, dass er stets mit wachen Sinnen über das Treiben der vielköpfigen Küchenbrigade wacht: „Kochen ist nun mal meine Leidenschaft, dafür brenne ich.“ Auch die Passion zum Experimentieren mit Aromen, Texturen, Emulsionen sowie das Mühen um die Mysterien des Kulinarischen sind ihm niemals verloren gegangen: „Ich bin sehr genau. Wenn ich etwas mache, dann muss es hundertprozentig sein, ebenso wie die Produkte, die ich verwende. Bei der Qualität darf es niemals Veränderung geben, die muss stets auf dem gleichen hohen Level sein. Ich koche nicht für Sterne, ich koche für meine Gäste.“

Seit 2007 ist das Schiffchen mit zwei Michelin-Sternen und 16 Gault&Millau-Punkten ausgezeichnet. Die gleiche Begeisterung für kulinarische Höchstleistungen zeigt die junge  Küchenchefin Nina Ranger. „Ich habe meine Ausbildung bei Jean-Claude Bourgueil gemacht, bin seit sieben Jahren im Haus. Er ist mein Lehrmeister, beruflich und im Leben. Ich habe alles von ihm gelernt. Er ist mein Vorbild“, erklärt die 27-Jährige. Auch Enzo Caso schaut inzwischen auf acht Schiffchen-Jahre zurück. Mit Herzlichkeit und großem Fachwissen zeichnet der erfahrene Restaurantleiter für einen vorbildlichen Service verantwortlich, weiß zu allen Kreationen aus der Küche den passenden Tropfen zu offerieren. „Wir sind ein eingespieltes Team, auf meine Mitarbeiter kann ich mich verlassen“, freut sich ein nach wie vor agiler Jean-Claude Bourgueil.

Immer wieder verblüfft der Meister mit ungewöhnlichen Kreationen aus den Welten der klassischen, der französischen und der italienischen Küche, schickt die Gaumen seiner illustren Gästeschar auf kulinarische Reisen und kombiniert auf den ersten Blick Ungewöhnliches zu vollendeten Geschmackserlebnissen. So geht zum Beispiel das Frischlingsfilet aus Sardinien eine gar köstliche Liaison mit Linsencreme und Wirsingpüree ein. Das Kaninchen umgarnt ein Hauch von Zimt und Koriander, der bretonische Hummer
wird mit Kamillenblüten gedämpft – großartig!

Öffnungszeiten Küche: ab 19.00 Uhr
Ruhetage: Sonntag und Montag

- Veranstaltungs- und Festräume im ersten Stock

Kreditkarten: American Express, Diners Club, Eurocard, Visa.

Im Schiffchen

Gastgeber und Inhaber: Jean-Claude Bourgueil

Kaiserswerther Markt 9
40489 Düsseldorf

Telefon: 0211 / 40 10 50
Telefax: 0211 / 40 36 67

eMail: restaurant@im-schiffchen.de
Homepage: http://www.im-schiffchen.de
ANZEIGE