Wir verwenden Cookies auf dieser Seite, die die Bereitstellung unserer Dienste erleichtern. Wie Sie einer Verwendung von Cookies widersprechen können erfahren Sie hier.
 

Ristorante Da Enzo

„SERGIO hat die Regie übernommen“

Es duftet nach Rosen und Lavendel. Auf einer Steinmauer haben skurrile Skulpturen der Schweizer Bildhauerin Christina Wendt Platz genommen. Im weitläufig angelegten Hanggarten erfreuen prächtig blühende Hortensien, filigraner Bambus und imposante Palmen das Auge des Betrachters. Willkommen im „Ristorante Da Enzo“ am Eingang des wildromantischen Maggiatals in Ponte Brolla.

Für viele Gäste ist es das schönste und kulinarisch beste Grotto im Tessin – eine edle Adresse für Feinschmecker und Lebenskünstler, die perfekte Bühne für Tessiner Lebensart. Das Publikum sitzt im eleganten Restaurant, aber noch lieber im Garten an Tischen aus naturbelassenem Granit und in romantischen Fels-Nischen. Geschaffen haben dieses kleine Paradies vor über 25 Jahren der Südtiroler Enzo Andreatta und seine Frau Josy. Inzwischen hat Sohn Sergio die Regie übernommen. Im Winter führt der 33-Jährige aber weiterhin gemeinsam mit seiner Schwester Bianca die Motta-Hütte im Skigebiet Lenzerheide-Arosa, die seit der Wintersaison 2017/18 in neuem Glanz erstrahlt.

Der studierte Ökonom ist nach Stationen im Finance Business in die Fußstapfen der Eltern getreten. „Schon als Kinder waren Bianca und ich mittendrin im Geschehen. Wir kannten die Gäste, sahen aber auch die Arbeit, die in einem solchen Objekt steckt. Später haben wir oft geholfen. Irgendwann reifte der Entschluss in mir, das Ristorante zu übernehmen und es mit viel Schwung in die Zukunft zu führen“, erzählt Sergio Andreatta. „Es muss weiterhin einfach nur gut schmecken“, kennt der sympathische Schweizer das Erfolgsrezept der Eltern.

Das ist es, was zahlreiche Genießer immer und immer wieder an diesen Ort des guten Geschmacks zieht, denn natürlich spielt neben dem zauberhaften Ambiente die Küche eine Hauptrolle. Nichts kommt auf den Teller, was die Natur nicht marktfrisch bietet. Viele Produkte stammen aus den umliegenden Tälern, ein Teil aus Italien, das Fleisch aus Graubünden. Der langjährige Küchenchef Andrea Cingari bereitet da-raus ehrliche, authentische mediterrane Gerichte. Trüffel, Wild und Fisch verarbeitet der Italiener am liebsten. 2013 kürte ihn Gault&Millau zum Aufsteiger des Jahres.

Ein Blick auf seine Speisekarte macht Appetit – zum Beispiel auf das Rindstatar „Fassone“ aus dem Piemont, auf Risotto Carnaroli mit Zucchini-Blüten, Vallemaggia-Pfeffer und Egli vom Lago Maggiore oder auf das Kalbskotelett aus den Bündner Alpen. Dazu werden schwarze Norcia-Trüffel oder frische Pilze gereicht. Allerdings schauen viele Stammgäste meist gar nicht in die Karte, sondern lesen, was aktuell auf der Tafel angeboten wird, oder stellen ihr Menü gemeinsam mit den Gastgebern zusammen. „Immer nah am Gast, mit Leidenschaft und Kompetenz, das ist ganz wichtig“, erklärt Sergio Andreatta.

Im Weinkeller lagern edle Flaschen aus der Schweiz, aus Italien, Österreich und aus Frankreich. Das Ristorante da Enzo steht auch für private Feiern und Events zur Verfügung.

Öffnungszeiten Küche:
12.00 – 14.00 Uhr und 18.30 – 22.00 Uhr
dazwischen gibt es Jause
Ruhetage: Mittwoch und Donnerstagmittag

Zur Übernachtung steht ein Rustiko mit zwei Zimmern bereit.
Übernachtungspreise: 250 – 300 CHF inkl. Frühstück.

Kreditkarten: Amex, Mastercard, Visa.

Ristorante Da Enzo

Inhaber: Familie Andreatta

Ponte Brolla
CH-6652 Tegna

Telefon: 00 41 / 91 / 7 96 14 75
Telefax: 00 41 / 91 / 7 96 13 92

eMail: nfo@ristorantedaenzo.ch
Homepage: http://www.ristorantedaenzo.ch
ANZEIGE