Wir verwenden Cookies auf dieser Seite, die die Bereitstellung unserer Dienste erleichtern. Wie Sie einer Verwendung von Cookies widersprechen können erfahren Sie hier.
 

Hotel Castel

DOPPELJUBILÄUM im Zeichen einer großen Koch-Karriere

Wenn das kein Anlass zum Feiern ist! Mit einem Doppeljubiläum steht einer der Großen seiner Zunft in diesem Jahr im Mittelpunkt des öffentlichen Interesses. An seiner kochkünstlerischen Wirkungsstätte im Fünf-Sterne-Hotel Castel in Dorf Tirol blickt Zwei-Sterne-Koch Gerhard Wieser gemeinsam mit Inhaberfamilie Dobitsch auf zwei bedeutende Anlässe. Zum einen auf seine bemerkenswerte Laufbahn als Küchenchef im Castel, in dem er seit einem Vierteljahrhundert die Gäste verwöhnt. Zum anderen konnte der sympathische Südtiroler am 27. Mai seinen 50. Geburtstag feiern.

Befragt nach seiner Erfolgsformel der letzten zwei Jahrzehnte, muss Gerhard Wieser nicht lange überleben: „Es gibt kein Erfolgsrezept. Auf diesem Niveau bedeutet der Beruf Leidenschaft, viel Arbeit, Erfahrung und natürlich sind auch Visionen und Kreativität wichtig. Wenn man Freude am Beruf hat, das spürt der Gast.“ Dabei ist ihm die Ehrung mit dem zweiten Stern – neben vielen anderen Auszeichnungen – Ansporn und Motivation zugleich. Geboren wurde er 1968 in Bruneck und wuchs im kleinen Ort Rasen auf. Seine Leidenschaft für das Kochen hat er von seiner Mutter und so war die Berufswahl für ihn schon sehr früh klar: Koch. Nach dem Abschluss seiner Kochlehre zog es den Jungkoch in verschiedene Sternerestaurants.

Seit 1992 kocht er nun im Hotel Castel. Ein Jahr später übernahm er bereits die Verantwortung – mit 25 Jahren war er Südtirols jüngster Küchenmeister. 2014 wurde er von „Der Große Restaurant & Hotel Guide“ zum Koch des Jahres gewählt. Zusammengearbeitet hat er mit namhaften Größen wie Harald Wohlfahrt und Klaus Erfort. Einen Namen machte sich Gerhard Wieser auch durch seine zahlreichen Kochbücher. Damit förderte und prägte er die heimische Gastronomie von den Hotelfachschulen heraus.

Sein größter Erfolg mit einer Auflage von über einer Million verkaufter Bücher: „So kocht Südtirol“. Trotz seines großen Erfolges ist der gebürtige Pusterer immer bescheiden geblieben. Diese Eigenschaft spiegelt sich auch in seiner alpinmediterranen Küche wider. „Liebevoll zubereitete Teller, perfekt aufeinander abgestimmte Aromen, aus einfachen Gerichten den besten Geschmack herausholen – das ist für mich die beste Herausforderung“, sagt Gerhard Wieser. Verwendung finden ausschließlich saisonale Produkte höchster Qualität von Lieferanten, die in den angrenzenden Regionen ökologisch produzieren und handeln.

Wer seiner Kochkunst nachspüren möchte, kann dies bei seinem „Menü Frühling“ tun. Europäischer Hummer mit Schaf-Ricotta-Ravioli, Terlaner Spargel im Salzteig, Taube und geräuchertes Rinderfilet mit Artischocken als fein aufeinander abgestimmte Speisefolgen sind Auszüge daraus.

Freuen dürfen sich seine zahlreichen begeisterten Anhänger schon auf die Jubiläumsfeier  mit Gerhard Wieser vom 16. bis 19. Juni. Mit von der Partie sind langjährige Wegbegleiter, ehemalige „Wieser-Schüler“ aus aller Welt und befreundete Sterneköche. Neben drei großen Dinners und der Beteiligung von acht Gastköchen mit insgesamt 14 Michelin-Sternen dürfen sich Gäste auf ein abwechslungsreiches kulinarisches Programm der Extraklasse freuen.

Doch damit ist über diesen Ort des hinreißenden Rundumgenusses bei weitem nicht alles gesagt. Denn das Fünf-Sterne-Hotel Castel ist noch viel mehr als eine Stätte der kulinarischen Freuden. Wer bei Familie Dobitsch logiert, der darf sich auf unbeschwerten Urlaubsgenuss in allen Facetten freuen. Der ganze Zauber des Frühlings eröffnet sich auf den blühenden Waldwegen rund um das Castel. Begleitet  von idyllischen Wasserläufen inmitten von Wiesen, Weinbergen und Obstgärten wartet auf den wandernden Gast ein unvergessliches Naturerlebnis. Ob zu Fuß oder mit dem E-Bike, zurück im Hotel erklingt schon der Lockruf entspannender Stunden im Carpe Diem SPA.

Die exklusive Wohlfühloase sorgt mit Fußsprudeltempel, Kräuterdampfbad und Ruhebereich für grenzenlose Entspannung. Von Ayurveda über zahlreiche Gesichts- und Körperbehandlungen bis zum Aufenthalt in der Sauna- und Bäderlandschaft zählt nur eines: professionelle Wellness und Beauty genießen, abschalten und durchatmen. Attraktive  Arrangements wie „Aktiv und glücklich“, „Castel Golf Arrangement“, „SPA Retreat Woche“ und „Frühlingsarrangement“ bieten noch mehr Möglichkeiten, die individuellen Annehmlichkeiten des Hotels zu genießen.

Öffnungszeiten Trenkerstube:
Di. bis Sa. 19.00 – 23.00 Uhr
Ruhetage: So. und Mo.

Öffnungszeiten Castel-Restaurant:

täglich 18.45 – 23.00 Uhr

20 Suiten, 25 DZ, Übernachtungspreise nach Kategorie und Saison,
DZ ab 178 Euro bis 326 Euro pro Person inkl. HP/Leistungspaket

- Diverse Arrangements
- Hunde: 26 Euro
- barrierefrei
- Tagungs- und Fest-Pavillon

Kreditkarten: Kreditkarten: Mastercard, Visa, EC-Karte.

Hotel Castel

Gastgeberin: Familie Dobitsch

Keschtngasse 18
I-39019 Dorf Tirol bei Meran

Telefon: 00 39 / 04 73 / 92 36 93
Telefax: 00 39 / 04 73 / 92 31 13

eMail: info@hotel-castel.com
Homepage: http://www.hotel-castel.com

 

Infos und Buchung:
» www.hideaways-hotels.com
ANZEIGE