Wir verwenden Cookies auf dieser Seite, die die Bereitstellung unserer Dienste erleichtern. Wie Sie einer Verwendung von Cookies widersprechen können erfahren Sie hier.
 

Möller’s Anker

HÖRNUM bewegt sich

Sie weisen Schiffen den Weg, erzählen von der Seefahrt an der Nordseeküste, sind Symbole maritimer Sehnsucht. Auch auf Sylt haben die Leuchttürme nichts von ihrer Faszination verloren. Am 8. August 1907 trat der Leuchtturmwärter seinen Dienst auf dem Leuchtturm in Hörnum an und sandte erstmals das Licht aus 34 Metern Höhe von Hörnums neuem rot-weiß gestreiften Wahrzeichen aus.

Aber nicht nur die See wurde erleuchtet: Zwischen 1918 und 1930 wurde der Leuchtturm zum Klassenzimmer. „In luftiger Höhe von 30 Metern paukten hier Sylter Schüler und die Leibesübungen standen mit dem Erklimmen der steilen Stiegen gleich mit auf dem Stundenplan“, weiß Hörnums Leuchtturmwärter Knut bei einer Besichtigung zu berichten.

Für viele Sylt-Fans gehört der Besuch des Leuchtturms oder ein Spaziergang rund um die Südspitze einfach zum Pflichtprogramm bei einem Aufenthalt auf der schönen Frieseninsel. „Obwohl der Süden der Insel viele Vorteile bietet und es hier schon immer viel zu entdecken gab, ist Hörnum erst langsam aus seinem Dornröschenschlaf erwacht“, sagt Thorsten Möller vom Restaurant „Möller’s Anker“. „Das macht es zur angenehmen Alternative zum lauten Westerland oder schicken Kampen. Kurze Wege sowohl zum Oststrand (Wattseite) als auch zum Weststrand (Seeseite) machen die Lage perfekt.“

Auch die kulinarischen Urlaubsbedürfnisse werden in schöner Regelmäßigkeit abgedeckt, sobald man dem Restaurant von Thorsten Möller einen Besuch abstattet. Zur Aufführung kommt eine regionale Küche von Land und Meer, die den Bezug zu den heimischen Lieferanten pflegt. Zu den Klassikern auf Möllers Karte zählen das bewährte „Original Anker Labskaus“, die hausgemachte Hummersuppe und natürlich die Uthlande Lammhaxe mit Speckbohnen, Röstkartoffeln und würzigem Tomatensugo. Neuen Trends gerecht wird das vegane Thai-Gemüse-Curry mit Ingwer, Koriander, Chili, Zitronengras, Nüssen und Reis. Sehr schön auch Tempura von Bio-Gemüse, Pak Choi, Kräuterseitlinge, Kokosrahm und vegane Sojamilch. Immer freitags kommen Miesmuschel-Anhänger auf ihre Kosten. Und die kleinen Gäste sind ganz wild auf die Gerichte von der Kinderkarte.

Öffnungszeiten Küche:12.00 – 14.30 Uhr und 17.00 – 21.00 Uhr,
Ruhetag: Montag
Kreditkarten: EC-Karte.

Möller’s Anker

Inhaber: Thorsten Möller

Blankes Tälchen 8
25997 Hörnum/Sylt

Telefon: 0 46 51 / 88 10 50

eMail: info@moellers-anker.de
Homepage: http://www.moellers-anker.de
ANZEIGE