Wir verwenden Cookies auf dieser Seite, die die Bereitstellung unserer Dienste erleichtern. Wie Sie einer Verwendung von Cookies widersprechen können erfahren Sie hier.
 

Restaurant Führich

EIN KULINARISCHES Gesamtkunstwerk

Im Herzen von Wien, zwischen der Staatsoper und dem Stephansplatz, liegt in einer Seitengasse der berühmten Kärntner Straße das Restaurant Führich – eine kulinarische Oase für Menschen, die gesundes Essen, ausgezeichnete Weine und einen kompetenten Service zu schätzen wissen. Im vergangenen Frühling konnte Gastgeberin Petra Führich das 25-jährige Bestehen ihres Führich feiern.

„Es war ein tolles Fest mit vielen lieben Stammgästen. Für sie sind wir mehr als nur ein Restaurant, wir sind ein Ort, an dem sie sich wie bei guten Freunden zu Hause fühlen. Das macht mich glücklich und zeigt mir, dass sich mein Engagement all die Jahre gelohnt hat. Heute ist das Führich ein beliebter Treffpunkt für Einheimische und Reisende aus aller Welt. Oft höre ich von Gästen, die unsere schöne Stadt zum zweiten oder dritten Mal besuchen, dass sie ihr Weg stets ins Führich führt. Das ist doch toll“, sagt die attraktive Gastgeberin mit strahlendem Lächeln.

Petra Führich ist eine Vollblutgastronomin – erfolgreich, herzlich und innovativ. So haben zum Beispiel ihre spannenden, humorvollen Dinner-Events mit Künstlern, Literaten und Musikern inzwischen eine echte Fan-Gemeinde. „Wir bieten beste Unterhaltung und in der Regel ein Vier-Gang-Menü. Jetzt im Jänner freue ich mich besonders auf Barbara Balldini. Sie ist eine ausgezeichnete Kabarettistin und hat unsere Gäste schon öfter begeistert“, erzählt Petra Führich.

Optisch ist ihr Restaurant auf zwei Ebenen ein echter Hingucker. So sind zum Beispiel die Tische mit schwarzem Leder bezogen, moderne Schwarz-Weiß-Fotografien des international bekannten Fotografen Curt Themessl zeigen Sehenswürdigkeiten der Wiener Donaumetropole. Die Hauptrolle aber spielt natürlich die Kulinarik. Petra Führich offeriert eine klassische Wiener Küche mit modernen Akzenten. „Wichtig sind mir Nachhaltigkeit, möglichst biologisch produzierte Lebensmittel und Regionalität.

Wir kochen saisonal. Ich bin der Meinung, im Dezember muss man keine Erdbeeren anbieten. Die Gäste sind zunehmend gesundheitsbewusster geworden. Wir haben beispielsweise für Allergiker glutenfreie und laktosefreie Speisen und für Veganer auch einen veganen Wein. Ich möchte allen Gästen ein maßgeschneidertes Geschmackserlebnis bieten. Veganer und Vegetarier sollten keine Beilagen-Esser sein, sondern ebenfalls rundum genießen.“

Natürlich lässt die Weinkarte ebenfalls keine Wünsche offen. Immer wieder spürt Petra Führich besondere Weingüter und kreative Winzer auf. So wie jüngst Willi Opitz aus dem Burgenland: „Er gehört zu den Spitzenwinzern Österreichs. Seine edlen Tropfen werden in der Sternegastronomie Europas ausgeschenkt und mit seinen Weinen hat er es sogar bis zu den Royals in England geschafft.“ Eigens für das Restaurant Führich produziert Willi Opitz die „Gänsemarsch Cuvée“ und den Aperitif „Pussy Cat Rose Frizzante“. „Darauf sind wir sehr stolz“, freut sich Petra Führich.

Öffnungszeiten: täglich 12.00 – 24.00 Uhr
365 Tage geöffnet, keine Ruhetage

Kreditkarten: Mastercard, Visa, Amex.

2016 ausgezeichnet mit dem Ökobusiness-Plan,
vom Falstaff-Guide unter die besten Wiener Restaurants 2018 gewählt

Restaurant Führich

Gastgeberin: Petra Führich

Führichgasse 6
A-1010 Wien

Telefon: 00 43 / (0) 1 / 5 13 08 80
Telefax: 00 43 / (0) 1 / 5 13 08 88

eMail: restaurant.fuehrich@aon.at
Homepage: http://www.fuehrich.at
ANZEIGE