Wir verwenden Cookies auf dieser Seite, die die Bereitstellung unserer Dienste erleichtern. Wie Sie einer Verwendung von Cookies widersprechen können erfahren Sie hier.
 

Fjord 36 Open

© Foto FJORD YACHTS

Fjord 36 Open
DIE KLEINE SCHWESTER DES WALLY-TENDERS

Die Fjord 36 Open verfügt nicht über die Eleganz der Frauscher, sie ist aber zweifellos ebenfalls ein mehr als stylisher Daycruiser. Beim ersten Anblick denkt man sofort: „Das kommt mir doch bekannt vor ...“ Und richtig: Die Fjord 36 kann ihre Ähnlichkeit mit dem Wally-Tender nicht verhehlen – das ist auch nicht verwunderlich, sie wurde ebenfalls wie der Wally-Tender von Patrick Banfield entworfen.

 Die Hanse Yachts AG, zweitgrößter Serienyachthersteller in Deutschland, zu der Fjord seit einigen Jahren gehört, hat ein Faible für namhafte Designer. So werden die Segelyachten von den renommierten Designern Judel/Vrolijk gezeichnet. Der Lounge-Charakter ist extrem ausgeprägt, die Mittelkonsole mit dem Steuerstand teilt das Schiff in den riesigen Heckbereich und den Bugbereich, der sich durch absenkbare Tische ebenfalls in eine Liegefläche oder als bequeme Sitzgruppe variieren lässt. Praktsich ist die optional erhältliche Getränkekühlbox unter der Sitzgruppe.

Unter dem Vordeck verbirgt sich eine Kabine für zwei Personen mit funktionalem Bad mit Dusche, wo man auch schon einmal eine Nacht verbringen kann. Auch an Stauraum für reichlich Gepäck wurde hier gedacht. Hinter der großen Windschutzscheibe ist man sehr geschützt auf dem Wasser unterwegs, auch bei engen Kurven gelangt so gut wie kein Spritzwasser über die hohe Bugwand ins Boot. Die Fjord 36 Open wird angetrieben von zwei Volvo-Penta-Dieselmotoren mit Turboladern mit 600 PS, der sie auf maximal 42 Knoten beschleunigt. Sie ist sehr wendig und lässt sich gutmütig manövrieren, im Hafen erleichtert das IPS-Joystick-System das Einparken.

 

Für alle Freizeitkapitäne, die aufgrund der Dynamik und Performance das Manövrieren bei hohen Geschwindigkeiten auch mal übertreiben, sorgt die elektronische Steuerung für die Begrenzung des Lenkeinschlages, so dass ein Übersteuern nicht möglich ist. Das schlanke Unterwasserschiff lässt die Fjord absolut optimal durch die Wellen gleiten.

Auch das Verweilen in der Bucht ist komfortabel; sowohl für das Cockpit als auch für den Heckbereich gibt es Bimini-Tops, die sich einfach mit wenigen Handgriffen montieren lassen. Durch die enorme Breite von 3,65 Meter ist die Fjord absolut ein Raumwunder. Sie bietet unglaublich viel Platz zum Relaxen und Chillen an Bord. Auch als Zugboot zum Wasserskilaufen ist sie bestens geeignet. Die Fjord 36 ist das kleinste Schiff dieser Open-Serie, mit der Fjord 40, der Fjord 48 und seit kurzem der Fjord 56 gibt es noch deutlich größere Geschwister.


 

Technische Daten
Länge: 10,80 m, Breite: 3,65 m, Verdrängung (leer): 6 t
Frischwassertank: 160 l, Dieseltanks: 600 l
Antrieb: 2 × Volvo Penta D4-300 mit je 220 kW/300 PS
(Standard 2 × 190 kW/260 PS), Volvo Penta Aquamatic mit Duoprops
Grundpreis: 240.790 Euro

www.fjordboats.com

ANZEIGE


Milaidhoo MaledivenTop-Angebote für das neue Highlight» Zum Angebot...

DAYCRUSIER

Auf Mallorca hatten wir Gelegenheit, das „Flaggschiff“ der erfolgreichen Bootsbauer vom Traunsee zu testen, die 1017 Lido. Zum direkten Vergleich fuhren wir die Fjord 36, ebenfalls ein bestens konzipierter Daycruiser mit viel Komfort, begeisternder Performance und sehr guter Funktionalität.