Wir verwenden Cookies auf dieser Seite, die die Bereitstellung unserer Dienste erleichtern. Wie Sie einer Verwendung von Cookies widersprechen können erfahren Sie hier.
 

Das Rübezahl

STERNENGLANZ über dem Gams & Gloria

Seit vielen Jahren schon gehört Das Rübezahl zu den Top-Hotels in Schwangau und im gesamten Allgäu. Es begeistert Erholungsuchende, Wellnessfans, Romantiker, Naturliebhaber und Feinschmecker gleichermaßen. Und ganz besonders diejenigen, die die Küche des Rübezahl schätzen und lieben, haben jetzt noch einen Grund mehr, das zauberhafte Vier-Sterne-Superior-Refugium von Erhard und Giselle Thurm zu besuchen.

Denn seit diesem Jahr funkelt über dem kleinen Gourmetrestaurant Gams & Gloria und damit über Küchenchef Michael Bernhard und seinem Team ein Michelin Stern. Darauf hat der sympathische 33-Jährige lange hingearbeitet. Schon früh orientierte sich der ehrgeizige Augsburger am Können seiner prominenten Lehrmeister Alfons Schuhbeck, Joe Gasser und Bobby Bräuer. „Das war eine schöne, aber manchmal auch harte, in jedem Fall aber eine prägende Zeit, die dazu geführt hat, meinen eigenen Stil zu finden“, erinnert sich Michael Bernhard, der seit 2011 im Das Rübezahl das Küchenzepter schwingt. Mit diesem sehr authentischen Stil verwöhnt er seitdem das anspruchsvolle Publikum des charmanten Alpenrefugiums, von dem aus die Gäste einen grandiosen Ausblick auf die Schwangauer Königsschlösser erleben können.

Der junge Küchenchef setzte sich auch dafür ein, dass das Rübezahl im Zuge seiner umfassenden Renovierung vor vier Jahren mit dem Gams & Gloria ein eigenständiges kleines Feinschmecker-Restaurant erhielt, welches 2017 eröffnet wurde. Das exklusive, aber trotzdem gemütliche Ambiente der Zirbelstube war genau das, wonach sich viele Gäste sehnten, und das spornte Michael Bernhards kulinarische Kreativität nochmals so richtig an. Der Lohn dafür ließ dann nicht lange auf sich warten. Verwöhnte Gaumen werden in seiner Küche die Authentizität und Ursprünglichkeit des Allgäus entdecken – ehrlich zubereitet mit Naturprodukten höchster Qualität aus dem Alpenraum. Dazu hat sich der Perfektionist Bernhard ein Netz von zuverlässigen Produzenten und Lieferanten aus der Region aufgebaut, die die Grundlage für die gleichbleibend hohe Qualität der Gams & Gloria-Küche garantieren. Für den Gast natürlich in Szene gesetzt auf Holz, Stein und Porzellan. In der Regel besteht die Wahl zwischen drei, fünf oder sieben Gängen – je nach Appetit –, die sich die Gäste selber zusammenstellen können.

Zum Genuss sollte man sich schon zwei bis vier Stunden Zeit nehmen. Denn Zubereitungen wie die gebackene Blutwurst mit Frühlingsrolle von Apfel-Zitrone, Bratkartoffelsoufflé, Speckespuma und Buchenrauch oder Praline, Tatar und gebratene Seeforelle an Coppaschinkensud und geschmorter Steckrübe fordern die Geschmacksknospen im besten Sinne heraus. Nicht minder deliziös munden die mit Tatar gefüllten Rindercannelloni an Kressecreme, Senfcreme und Beeftee. Einen kleinen Schock versetzt der frisch gekürte Sternecuisinier jedem Dessertfan mit seiner Komposition „Anatomie einer Wachtel“. Eine ebenso überraschende wie wohl auch unvergessliche Erfahrung.

Zum kulinarischen Gesamtkonzept gehört auch die hervorragende Wein- und Aperitif- Begleitung durch Sommelière Caroline Zuber und Barchef Christian Wellisch. Als besondere Serviceleistung wird übrigens jeder Gang in Wort und Bild auf einem kleinen Kärtchen beschrieben, welches die Gäste als Erinnerung an einen schönen Abend mit nach Hause nehmen können.

Öffnungszeiten Küche: Gams & Gloria
Freitag bis Dienstag ab 18.00 Uhr
Kreative Pause: Mittwoch und Donnerstag

Zimmer-Preise:
je nach Kategorie und Saison ab 150 Euro pro Person inkl. Verwöhnpension,

Kreditkarten: Visa, Master, EC-Karte.

Das Rübezahl

Besitzer: Giselle und Erhard Thurm

Am Ehberg 31
D-87645 Schwangau

Telefon: 00 49 / (0) 83 62 / 88 88
Telefax: 00 49 / (0) 83 62 / 81 701

eMail: info@hotelruebezahl.de
Homepage: http://www.hotelruebezahl.de
ANZEIGE