Wir verwenden Cookies auf dieser Seite, die die Bereitstellung unserer Dienste erleichtern. Wie Sie einer Verwendung von Cookies widersprechen können erfahren Sie hier.
 

Country Style Heft 75 | Frühling 2016

Mit diesen Ideen blüht der Garten auf

Katja Hildebrandt, Veranstalterin des Gartenfestivals „Gartenzauber“ und Gründerin des gleichnamigen Online-Shops, hat nicht nur ein gutes Gespür für praktische und schöne Produkte für den Garten und das Haus, sie weiß auch in der Praxis, was im Garten zu tun ist. Mit ihren Tipps rund um Hochbeete und die Aussaat erleichtert die passionierte Gärtnerin Ihnen den Start in die neue Gartensaison.

TEXT: Sabine Herder

 „Gärten haben mich schon immer fasziniert und Partys habe ich auch schon immer gern gefeiert“, antwortet Katja Hildebrandt lachend auf die Frage nach den Anfängen des Gartenfestivals „Gartenzauber“ in Schleswig-Holstein. So unkompliziert, wie das klingt, war es wahrscheinlich nicht. Doch jeder, der die gute Seele des „Gartenzauber“-Festivals kennt, weiß: Diese Frau sprüht vor Energie, Ideen und Lebensfreude. Und sie hat ein ausgesprochenes Talent, andere Menschen zu begeistern. Vor allem für die Kunst des Gärtnerns und für die schönen Dinge des Lebens. Und darin liegt das eigentliche Erfolgsgeheimnis ihres Gartenfestivals, das seit seiner Premiere vor 16 Jahren zu einem absoluten „must“ im Terminkalender passionierter Gartenfreunde, internationaler Gartenarchitekten und Liebhaber schöner Dinge avanciert ist.

Zweimal im Jahr strömen Tausende Besucher von weither auf das weitläufige Gelände des charmanten Guts Bissenbrook südlich von Neumünster und lassen sich von der bunten Vielfalt des Angebots der rund 150 Aussteller verzaubern. Doch die norddeutsche Powerfrau, die nach ihrem Gartenbaustudium ihr Wissen rund um das Thema Gartenbau und -planung in Seminaren, auf Reisen und vor allem in der Praxis kontinuierlich vertieft hat, wollte ihre grüne Begeisterung mit noch mehr Menschen teilen. Und so ging sie 2013 mit ihrem eigenen Portal „Gartenzauber“ online.

Dort finden Hobbygärtner jede Menge Inspirationen, Praxistipps und seit 2014 auch einen Online-Shop, in dem es alles gibt, was das Gärtnerleben schöner und einfacher macht. Egal ob man einen großen oder kleinen Garten hat, seinen Balkon begrünen oder einen Garten-Fan mit einem ausgefallenen Geschenk begeistern möchte. „Ich bin ständig auf der Suche nach Dingen, die zugleich praktisch und schön sind“, betont Katja Hildebrandt.

Pünktlich zum Saisonstart verrät die engagierte Gartenexpertin COUNTRY STYLE ihre ganz persönlichen Favoriten für das Gartenjahr 2016 und ebnet Hobbygärtnern mit praktischen Tipps den Weg zum Hochbeet-Glück.

Alle Hochbeet-Vorteile im Überblick

 - Hochbeete können mühelos von jeder Position und ohne anstrengendes Bücken bearbeitet werden. Der Verrottungsvorgang im Hochbeet produziert Wärme, durch die die Pflanzen besser wachsen und früher geerntet werden können.
- Ohne die breiten Reihenabstände wachsen die Pflanzen mit einem optimalen Abstand.
- Es können auch Gemüsesorten angepflanzt werden, die in die Höhe streben, dabei sorgen Netze für Halt.
- Für alle Arten von Gärtnern geeignet. Für Gelegenheitsgärtner, Neugärtner und Großstädter genauso wie für Großgartenbesitzer und Kleingärtner.
- Mehr Ertrag pro Fläche, weniger Unkraut.

Viele träumen von einem eigenen Gemüsegarten, aber nicht jeder verfügt über viel Platz oder die Zeit, große Beete zu pflegen. Da ist ein Hochbeet genau die richtige Lösung. Dabei garantieren die Einteilung in kleine Quadrate und der Einsatz von Mischkultur eine reiche und abwechslungsreiche Ernte, selbst auf dem kleinsten Balkon. Um den Arbeitsaufwand auch in größeren Gärten gering zu halten, positioniert man die  Hochbeete möglichst nah am Haus.

So lassen sie sich ohne großen Aufwand pflegen. Durch den kurzen Weg kann man sich direkt beim Kochen Nachschub holen. Praktische Aussaathilfen, wie Anzuchtkästen, Pflanzstäbe, Aufbewahrungsdosen oder Saatmischungen, garantieren eine reiche Ernte. Vor allem, wenn man sich die Tipps von Katja Hildebrandt zu Herzen nimmt.

Aussaat-Tipps von der „Gartenzauber“-Expertin

 - Den Abstand, der auf dem Samenpäckchen empfohlen wird, möglichst einhalten. Mit Aussaathilfen landen Samen mit einem akkuraten Abstand in der richtigen Tiefe.
- Dunkelkeimer brauchen Dunkelheit zum Keimen und werden daher mit einer dünnen Schicht Erde übersiebt. Das Saatgut von Lichtkeimern wird nur leicht angedrückt.
- Aussaatgefäße zunächst mit Glas, Kunststoff oder Folie abdecken. So bleibt die notwendige Feuchtigkeit für die Keimung erhalten.
- Wenn die Pflänzchen erste Laubblättchen gebildet haben, müssen sie pikiert werden. Sie werden bis zu den Keimblättern in größere Töpfe oder Schalen gesetzt.

 

www.shopgartenzauber.com

Die aktuelle COUNTRY STYLE Ausgabe 3/2016, Heft 75, erhalten Sie in unserem Online-Shop, einfach auswählen und bestellen, oder genießen Sie COUNTRY STYLE viermal im Jahr im kostengünstigen Abonnement frei Haus.

ANZEIGE


Milaidhoo MaledivenTop-Angebote für das neue Highlight» Zum Angebot...