Wir verwenden Cookies auf dieser Seite, die die Bereitstellung unserer Dienste erleichtern. Wie Sie einer Verwendung von Cookies widersprechen können erfahren Sie hier.
 

Beauty-Luxus im Landschlösschen

© Christian Walmroth

Beauty-Luxus im Landschlösschen

Ein elegantes Landschlösschen im Saarland ist der Sitz der Le Manoir Crememanufaktur. Hinter den historischen Mauern mehrt Inhaber und Dermatologe Dr. Peter Kessler nicht nur seinen Ruf eines Kreateurs medizinisch hochwertiger Hautpflege, sondern lebt auch das Credo „Konzentration auf das Wesentliche“ als wahren Luxus.

 Schon der Weg durch das Portal des Landschlösschens mit seiner wunderschönen Holzvertäfelung lässt im Besucher die Gewissheit reifen, an einen Ort gelangt zu sein, der nichts von seiner aristokratisch anmutenden Seele verloren hat. Bereits Graf Balthasar Papigny hatte sich im Frühsommer 1698, nur einen Steinwurf von der damals aufblühenden Festungsstadt Saarlouis entfernt, seinen Traum von einem stadtfernen Refugium erfüllt – fernab des Lärms der Großstadt Paris. Jahrzehnte später zieht die Einzigartigkeit des Anwesens auch eine Mönchsgemeinschaft in ihren Bann. Getrieben vom Verzicht auf das Überflüssige im Leben, geht sie hier ihrer Berufung für die Konzentration auf das Wesentliche nach. Unweit des Hauses entsteht ein Garten mit seltenen Pflanzen und Kräutern − bevor das Landschlösschen endgültig verwildert und in einen langen Dornröschenschlaf verfällt. Es sollten über 200 Jahre ins Land gehen, bis wieder neues Leben eingezogen war.

 

„Für mich“, sagt Dr. Peter Kessler, „war es die Verwirklichung eines Traumes. Ich brauchte nur wenige Minuten, um zu realisieren, dass ich dieses elegante Herrenhaus unbedingt kaufen wollte. Denn mir fehlte nur noch ein richtiges Domizil für meine Arbeit auf dem Gebiet der Dermatologie und der Ästhetischen Medizin.“ Im Jahre 2008 eröffnet der erfolgreiche Mediziner seine Privatpraxis in den geschichtsträchtigen Mauern. Nach aufwendiger Renovierung entsteht ein kleines architektonisches Schmuckstück − zurückgenommen in der Raumwirkung und mit ausgesuchten Charakterstücken inszeniert.

 

Immer auf das Wesentliche fokussiert, das zeichnet den Hausherrn auch bei seinen Schönheitsbehandlungen aus und hat ihn zu einem der angesehensten Dermatologen im Raum Saar - Lor - Lux gemacht. „Als ich die noch gut bewahrte Aura der Vergangenheit spürte, ein Leben, das in den alten Mauern einmal stattgefunden hatte, wusste ich, dass dies die perfekte Location ist, meiner Philosophie einen würdigen Rahmen zu verleihen.“

Wenn Dr. Kessler nun auf den Arbeitsalltag in seiner Praxis blickt, sieht er, wie sich das Credo „Konzentration auf das Wesentliche“ auch in jedem einzelnen von ihm entwickelten Hautpflegeprodukt der Crememanufaktur spiegelt: nur reine, bestverträgliche und hochwirksame Substanzen finden bei der Komposition und Herstellung Verwendung. Den Grundstein hierfür legte eine Begebenheit an einem Filmset. Im Jahre 2013 hilft Dr. Kessler einer französischen Filmschauspielerin mit ihrer Haut – strapaziert durch unzählige Masken –, der Filmdreh droht zu kippen. Der zu Hilfe gerufene Spezialist für Ästhetische Dermatologie entwickelt eine auf die individuellen Bedürfnisse der Haut der Schauspielerin abgestimmte Hautcreme – mit reinen Inhaltsstoffen und frei von allem Überflüssigen.

 

Der Grundstein der Le Manoir Crememanufaktur mit eigener Reinigungs- und Pflegeserie ist gelegt. Auch ihre Philosophie entsteht: „Konzentration auf das Wesentliche“ als Luxus für die Haut. Inspiriert von dem kreativen Umfeld des Films, entsteht schließlich die Idee, eine eigene Kunstsektion ins Leben zu rufen: Le Manoir Art, initiiert und kuratiert von Katharina Arimont. In ihrer Funktion als Creative Director der Le Manoir Crememanufaktur unterstützt die studierte Kunsthistorikerin das Unternehmen bei der Realisierung von freien Kunst- und Filmprojekten.

www.lemanoir.de

ANZEIGE