Wir verwenden Cookies auf dieser Seite, die die Bereitstellung unserer Dienste erleichtern. Wie Sie einer Verwendung von Cookies widersprechen können erfahren Sie hier.
 

A LA CARTE Februar 2019

TITEL: Patrick Hellmann Schlosshotel – Berlins neuer Place to be

Das geschichtsträchtige, im italienischen Renaissance-Stil erbaute Stadtpalais avancierte von Beginn an zum Lieblingstreffpunkt der internationalen Boheme: Josephine Baker fand hier ihre Privatsphäre, Hildegard Knef zog sich zum Komponieren zurück und Romy Schneider heiratete im engsten Freundeskreis. Auch der erfolgreiche Fashion- und Interieur-Designer Patrick Hellmann verbindet schöne Erinnerungen mit dem herrschaftlichen Hotel im Grunewald, und als es vor fünf Jahren zum Verkauf stand, kaufte er kurzerhand die Perle der Berliner Hotelkultur. Inzwischen wurden die meisten Zimmer und Suiten bereits im typischen Patrick- Hellmann-Stil neu gestaltet und natürlich kamen auch Stoffe seiner Modekollektionen zum Einsatz. Als „Accessoires“ dienen die goldverzierten Stuckdecken und wunderschönen Lüster, die von der Pracht vergangener Epochen zeugen – im ersten Fashion-Hotel der Hauptstadt.

TITELTHEMEN

» Patrick Hellmann Schlosshotel – Berlins neuer Place to be

Hotels & Restaurants Á LA CARTE
» Ruhrgebiet
» Bergisches Land
» Deutsche Märchenstrasse

TRAVEL à la carte
- Urlaub bei Freunden

AUSSERDEM

NEWS à la carte

SZENE à la carte:
Neuigkeiten aus aller Welt

VORSCHAU á la carte:
Das nächste A LA CARTE erscheint am 1. März 2019.


Ausführliche Portraits über die oben aufgeführten Hotels und Restaurants lesen Sie in der A LA CARTE Ausgabe 2/2019, erhältlich in unserem Online-Shop, einfach auswählen und bestellen, oder entdecken Sie mit einem A LA CARTE Abonnement zwölfmal im Jahr außergewöhnliche Hotels und Restaurants der schönsten Metropolen und liebenswertesten Regionen.

ANZEIGE


Cases de Son BarbassaDeluxe-Doppelzimmer ab 185,- Euro» Zum Angebot...