Wir verwenden Cookies auf dieser Seite, die die Bereitstellung unserer Dienste erleichtern. Wie Sie einer Verwendung von Cookies widersprechen können erfahren Sie hier.
 

Hotel Ahnenhof

EIN ORT ZUM VERLIEBEN und Verweilen

Kampen verzaubert seine Gäste seit Generationen. Dies gilt auch für den Ahnenhof in der Kurhausstraße. Die Lage ist absolut perfekt. Gleich hinter dem Garten erstreckt sich das Sylter Naturschutzgebiet mit seiner atemberaubenden Heide- und Dünenlandschaft. Der Strand liegt vor der Tür, das Meer in Hör- und Riechweite, das berühmte Dorf nur wenige Schritte entfernt. Im vergangenen Jahr konnte der Gastgeber Sven Scheppler sein 25-jähriges Jubiläum feiern.

„Alles begann mit Albertine Zapf. Sie war eine erfolgreiche Hamburger Handschuh-fabrikantin und die Tante meines Vaters. 1936 eröffnete sie hier an diesem Platz eine komfortable Unterkunft mit fließend Warmwasser. Später führten meine Eltern das Haus. Seitdem hat sich viel verändert. Immer wieder haben wir renoviert, alles auf den neuesten Stand gebracht.

Die Zimmer haben ein schickes, zeitgemäßes Outfit erhalten. Sie haben Kabel-TV, Sky, kostenlosen Internetzugang, moderne Bäder, teilweise auch eine Terrasse. Jüngst haben wir unseren kleinen, aber feinen Wellnessbereich mit Sauna und Ruheraum komplett modernisiert. Unsere Auslastung ist sehr gut und für Kurzentschlossene bieten wir jetzt auf unserer neuen Internetseite die sogenannten Lückenfüller an. Da kann man sich spontan eine kleine Auszeit auf unserer Insel nehmen“, erzählt Sven Scheppler. Der begeisterte Harley-Fahrer und passionierte Hobbyfotograf führt das schöne Refugium inzwischen in der dritten Generation. Unterstützt wird er dabei von seiner charmanten Lebensgefährtin Bibiana Heinsen. Gäste, die den Ahnenhof besuchen, erleben eine exzellente persönliche Gastfreundschaft.

Das ganze Jahr über bietet das Hotel alles, was man sich für einen gelungenen Sylt-Urlaub  wünscht. Nach einer geruhsamen Nacht geht der Blick von fast jedem Zimmer auf die morgendliche Heide und das Meer. Charmante Individualität ist überall zu spüren. Der gemütliche friesische Pesel bildet den stimmungsvollen Rahmen für ein reichhaltiges Frühstück, das man bei Sonnenschein natürlich im liebevoll gepflegten, herrlich blühenden
Garten genießen kann. Blumen sind hier Chefsache: „Der erste Blick ist wichtig. Ich genieße es, wenn die Menschen an unserem Gartentor stehen und die Blütenpracht bewundern.“

Aber zurück zum Frühstück. Wurst, Käse und Salate werden auf einer eleganten Etagere serviert. Eierspeisen, Joghurt, Bircher Müsli, Quarkspeisen, frisch gepresster Grapefruit- und Orangensaft, Obst und frische Brötchen sorgen für den gelungenen Start in den Tag. Gute Nachricht für Langschläfer: Im Ahnenhof ist bis zwölf Uhr Frühstückszeit.

Das Domizil ist eine Oase, in der man endlich Zeit findet, abzuschalten und einfach die Seele baumeln zu lassen. Die Atmosphäre ist stets entspannt, ruhig und herzlich. Das genießen die vielen Urlaubsgäste, die es aus ganz Deutschland immer wieder in den Ahnenhof zieht. „Wir sind sehr glücklich über unsere zahlreichen Stammgäste, manch einer kommt seit Jahrzehnten und ist inzwischen zum Freund geworden“, freut sich Sven Scheppler.

10 DZ, 4 EZ, je nach Saison und Kategorie
ab 158 – 285 Euro inkl. Frühstück

„Lückenfüller“-Angebote für Kurzentschlossene,
Hunde: 9 Euro
Kreditkarten: American Express, EC-Karte

Hotel Ahnenhof

Gastgeber: Sven Scheppler

Kurhausstraße 8
25999 Kampen

Telefon: 0 46 51 / 4 26 45
Telefax: 0 46 51 / 4 40 16

eMail: info@ahnenhof.de
Homepage: http://www.ahnenhof.de
ANZEIGE